Zur 13. Münzenberatung lädt am Sonntag, 6. April, von 11 bis 14 Uhr, das Kultur- und Stadthistorische Museum am Johannes-Corputius-Platz 1 in Duisburg-Mitte ein. Der stellvertretende Museumsleiter und Betreuer der Sammlung Köhler-Osbahr, Ralf Althoff, untersucht alte Münzen, Geldscheine und Medaillen. Die Münzenberatung ist ebenfalls eine gute Gelegenheit, die neue Sonderausstellung unter dem Titel „Werte im Widerstreit – Von Bräuten, Muscheln, Geld und Kupfer“ zu besuchen, die das Museum seit den Duisburger Akzenten zeigt. Sechzehn ganz unterschiedliche Themen verdeutlichen, wie ein Gegenstand seinen Wert erhält oder verliert. Zu sehen sind Weihegaben für Götter und die Fracht versunkener Schiffe, Brautpreise und Erinnerungsstücke an die Vorfahren oder an die eigene Jugend.

Der Eintritt beträgt 4,50 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.